top of page

INVERTEBRATE (Wirbellose)

Aufgrund der Komplexität des modernen Riffaquariums ist es unmöglich, endgültige Anweisungen zu geben, da jedes System anders ist. Stattdessen haben wir einen groben Leitfaden zusammengestellt, der Ihnen helfen wird, das Beste aus dem Vitalis Invertebrate-Sortiment herauszuholen.

Korallen haben sich so entwickelt, dass sie nachts fressen, wenn es sicher ist, ihre Fresspolypen auszufahren. Da es in unseren Systemen keine Raubtiere für Korallenpolypen gibt, ist es möglich, Ihre Korallen tagsüber zum Fressen zu bewegen. Im Folgenden finden Sie einige Tipps und Ratschläge für die Verwendung unseres Korallenfuttersortiments.

MIXED REEF FOOD (STAUBFUTTER)

Wenn Sie fünf Minuten vor der geplanten Fütterung eine kleine Menge Futter einbringen, trainiert die Koralle, ihre Polypen zu erweitern und sich auf die Hauptmahlzeit vorzubereiten. Wenn möglich, schalten Sie die Sumpf- oder Filterpumpe für einen kurzen Zeitraum (nicht länger als 15 Minuten) ab, während Sie füttern, und lassen Sie die Umwälzpumpen an, damit das Futter in der Schwebe bleibt. Mischen Sie das Futter mit einer kleinen Menge Aquarienwasser und geben Sie es mit einer großen Pipette gezielt an jede Koralle. Wenn Sie die Hauptpumpe nicht abschalten können, verwenden Sie das oben beschriebene Fütterungssystem, geben Sie das Futter jedoch vor den Korallen zu und lassen Sie es zirkulieren. Wenn Sie keine große Pipette haben, setzen Sie eine Prise direkt in das Wasser in einen Bereich mit schneller Strömung.

 

Vergessen Sie nicht, die Pumpen wieder einzuschalten!

sps-coral.jpg

STAUBFUTTER Step-By-Step

  • Je nach Populationsdichte täglich oder jeden zweiten Tag füttern

  • Verwenden Sie einen Messlöffel Mixed Reef Food für jeweils 50 Liter Wasser. Für stark besetzte Aquarien verwenden Sie zwei Messlöffel pro 50 Liter. Für beste Ergebnisse mischen Sie es mit einer kleinen Menge Aquarienwasser und fügen es dem Wasserstrom hinzu

  • Vergewissern Sie sich, dass die Koralle so platziert ist, dass sie ausreichend durchströmt wird, damit die Speisereste entfernt werden können.

  • Keine nassen Finger in die Futterdose stecken.

  • Kühl und trocken lagern.

LPS Coral Pellets (1.5mm)

Füttern Sie jeden zweiten Tag, indem Sie einige der Pellets vorsichtig auf die Mundfläche der Koralle legen. Die Koralle reagiert darauf, indem sie ihre Fütterungstentakel ausdehnt und verlängert. Sie schnappt sich die Pellets, umhüllt sie und kehrt zu ihrer normalen Größe zurück, sobald sie die Pellets aufgenommen hat. Achten Sie darauf, dass die Koralle so positioniert ist, dass genügend Strömung vorhanden ist, um die Nahrungsreste zu entfernen.

Anemone Pellets (4mm)

VITALIS Anemone Pellets wurden speziell entwickelt, um Anemonen zu füttern und eine Fressreaktion bei ihnen auszulösen. Anemonen sollten gefüttert werden, wenn die Tentakel vollständig ausgestreckt sind und das Tier zum Fangen von Futter bereit ist. Lassen Sie eine kleine Anzahl von Pellets direkt auf die geöffnete Anemone fallen, damit sie gegriffen und aufgenommen werden können. Passen Sie die Anzahl der Pellets an die Größe der Anemone an. Die Fütterung in einem flachen Becken kann mit der Hand erfolgen. In einem größeren oder tieferen Becken muss möglicherweise ein Gerät wie ein Futterschlauch verwendet werden. Es muss darauf geachtet werden, dass nicht zu viel gefüttert wird und dass es eine Möglichkeit gibt, fehlgeleitete Pellets zu entfernen.

anemone.jpg
bottom of page